Brennen im Intimbereich oder Juckreiz, was tun?

Erkrankte Intimschleimhaut ist der Verursacher von Brennen im Intimbereich oder Juckreiz. Was natürlich ist und hilft, erfahren Sie hier.
Aus der Erfahrung der Naturheilkunde.

12.07.2014

Brennen im Intimbereich kann leicht behoben werden. Brennen im Intimbereich kann viele Ursachen habenWer hat das nicht schon einmal erlebt? Brennende und stechende Schmerzen in der Scheide oder unsagbaren Juckreiz. Sich im Schritt wie ein zurückgebliebener Macho zu kratzen, ist nicht nur bei Männern ein peinliches No-Go. Eine zunächst undefinierbare Irritation hat sich, wie auch immer, eingeschlichen und will einfach von alleine nicht gehen. Meistens weiß man nicht einmal woher das kommt, denn eigentlich achten wir ja alle penibel auf die Hygiene unseres empfindlichsten Körperbereichs.

Was folgt, ist fast immer das Gleiche. Schnell zum Frauenarzt und der diagnostiziert, oft ziemlich schnell, das Problem. Manchmal aber eben auch nicht und dann spricht man von einer unspezifischen Irritation. Nach einem erneut peinlichen Besuch in der Apotheke, kehrt man voller Hoffnung und Zuversicht nach Hause zurück und macht sich sogleich ans heilende Werk. Ich denke, den Rest muss ich hier nicht mehr erwähnen, denn wahrscheinlich ist er der Grund, warum Ihr diese Seite hier entdeckt habt.

Eine erkrankte Intimschleimhaut entsteht nicht von ganz alleine. Bakterien, Viren und Keime sind hier die wahre Ursache von zum Teil schmerzhaftem Brennen im Intimbereich der Frau. Häufig kündigt sich das, im Frühstadium bereits, als Juckreiz an. Diese Krankheitserreger können die Vulvitis (Entzündung des äusseren Bereich der Genitalien) verursachen, aber auch die Bildung von Pilzen und unspezifischen Irritationen hervorrufen.

Da der weibliche Geschlechtsbereich nur schlecht geschützt ist, reicht bei Anfälligkeit bereits ein Bad in einem belasteten Pool oder See, um eine Irritation hervorzurufen. Der Schutzschild aller Körperöffnungen (auch der Scheide) ist die Schleimhaut. Auf ihr sitzen eine Vielzahl von Antikörpern und Bakterien, die sich gegen Krankheitserreger wehren. Kippt das Milieu der Schleimhaut, sterben diese als auch andere Abwehrmechanismen ab bzw. werden sie stark dezimiert. Mit dem Absterben der Abwehrmechanismen geht dann meist der Beginn einer Erkrankung einher.

Wissenswertes:

Der pH Wert der vaginalen Schleimhaut ist leicht sauer und liegt bei 4,2 bis 5,5. In diesem sauren Milieu fühlen sich Krankheitserreger von Haus aus nicht gerade wohl. Die sogenannten „neutralen“ Pflegeprodukte im Handel, haben meist einen pH Wert von 7 bis 7,5 und sind daher für Schleimhäute alles andere als geeignet. Zudem enthalten die meisten Intimpflege- und Aufbauprodukte Parfum, dass bei vorherrschenden Irritationen nicht unbedingt förderlich ist. Intimpflegeprodukte sollten Parfumfrei sein.

Je höhe der pH Wert steigt, um so wohler fühlen sich Krankheitserreger. Daher sollten Aufbau und Pflegeprodukte niemals einen höheren pH Wert als 5,8 aufweisen. Verantwortlich für die Konstanthaltung des pH Wertes sind Milchsäurebakterien, die der gesunde Körper normalerweise ausreichend bildet, indem er das entsprechende Milieu zur Verfügung stellt. Durch Stress, falsche Ernährung, aber auch die Menopause kann die Bildung der Milchsäurebakterien gehemmt werden, der pH Wert steigt, was wiederum die Bildung von Krankheitserregern fördert.

Was kann man dagegen tun?

Die Lösung, 1. für den optimalen Aufbau der Schleimhaut, als auch 2. die tägliche Intimpflege, ist auf den Bedarf der Schleimhaut abgestimmte, natürliche Substanzen, wie sie z.B. in colostrumhaltiger Aufbaumilch und Pflegelotionen enthalten sind. Colostrum (Erstmilch am Tag der Geburt eines Säugetiers, in diesem Fall des Kalbes) ist reich an Immunfaktoren, regulierenden Botenstoffen und vielen anderen Substanzen, welche unmittelbar einen positiven Effekt auf die Schleimhäute ausüben. Das Bakterienverhältnis wird binnen kurzer Anwendungsdauer deutlich verbessert, bei gleichzeitig starker Minderung von Krankheitserregern.

Seit Jahren wird Colostrum, nicht nur in der Naturheilkunde, erfolgreich eingesetzt zur:

  • Immunregulation,
  • Vermeidung und Minderung von Allergien und Autoimmunerkrankungen,
  • Behandlung von Depressionen (begleitend),
  • Wundbehandlung und
  • Stärkung des Immunsystems.

Studienergebnis über Intim Aufbaumilch mit Colostrum bei brennen oder Juckreiz im Intimbereich.

Die Beimengung von Colostrum in Intimaufbaumilch und -waschlotionen ist zwar noch jung, aber absolut zielführend.

Bereits nach nur 4 Wochen Anwendung von colostrumhaltiger intim Aufbaumilch und Waschlotion, zeigt sich eine deutliche Befundverbesserung bei therapieresistenten Vulvaerkrankungen, die mit herkömmlichen Methoden unerreichbar waren. Dies wurde durch eine Fallstudie bekannt, deren Resultate unten zusammengefasst wurden. Es ist deutlich zu erkennen, wie nach einem relativ kurzen Zeitraum das Brennen im Intimbereich oder Juckreiz stark zurück ging.

Sehen Sie rechts ein Foto aus der genannten Fallstudie. Zum Vergrößern, Bild einfach anklicken.

Vorsicht bei der Auswahl der Produkte.

Im Internet sind, seit dem Bekanntwerden der guten Wirkung von Colostrum auf die Intimschleimhaut, eine Vielzahl von colostrumhaltigen intim Aufbauprodukten zu finden. Bei der Auswahl ist aber unbedingt darauf zu achten, dass die Aufbaumilch kein Parfum enthält, denn dieses kann die empfindliche und geschädigte Schleimhaut, zusätzlich negativ beeinträchtigen. Parfum wird meist eingesetzt, weil Inhaltsstoffe geringer Qualität meist keinen natürlichen Duft mehr haben oder unangenehmen riechen, um dies zu übertünchen.

Wenn Sie sicher gehen möchten, fordern Sie am Besten eine INCI Liste (Inhaltsverzeichnis) an und meiden Sie Produkte die Parfum beinhalten.

Weitere Informationen zu Colostrum und colostrumhaltiger Intim Aufbau und Pflegeprodukten finden Sie hier:

Informieren Sie sich hier über natürliche intim Pflege auf der Basis von Colostrum

 

Empfohlen-von-der-GfN
Meine Webseite wurde ausgezeichnet :-)

 

Einen interessanten, lesenswerten Bericht darüber gibt es auch von Frau Prof. Dr. Ingrid Gerhard.

 

182 votes, average: 4,29 out of 5182 votes, average: 4,29 out of 5182 votes, average: 4,29 out of 5182 votes, average: 4,29 out of 5182 votes, average: 4,29 out of 5 (182 Bewertungen, Durchschnitt: 4,29 Sterne von 5, möglichen)
Loading...

 

 

Teile diesen Beitrag

 


Lesenswertes

Ein guter Tipp: Schnarchen Sie oder Ihr Partner? dann könnte das für Sie interessant sein.

Bauern in Not: Genmanipulierte Baumwolle tötet jährlich ca. 35.000 Bauern in Indien. Ich unterstütze dieses Projekt.

Jährlich werden über 100.000 Kinder entführt um auf Baumwolle Plantagen Blüten zu bestäuben. Mach mit, dass sich das ändert.

Leiden Sie unter Migräne? Die meisten Migräneschübe entstehen durch Magnesium Mangel. Hier gibt es einen interessanten Bericht dazu.


In eigener Sache.

Liebe Leserinnen,

ich möchte mich für die unglaublich vielen Zuschriften bedanken. Vor allen freue ich mich ganz besonders darüber, wenn ich Dankesschreiben erhalte. Ich werde sehr oft gefragt, wie ich dazu kam diese Seite online zu stellen. Das beantworte ich gerne. Einerseits aus der eigenen Erfahrung und andererseits durfte ich ein Forschungsprojekt begleiten, dessen Resultat mich dazu bewog. Bitte habt etwas Nachsehen mit mir, denn ich schaffe es nicht immer alle Zuschriften zu beantworten.

Herzliche Grüße und gute Besserung,

Manu

Hinterlasse einen Kommentar

34 Kommentare auf "Brennen im Intimbereich oder Juckreiz, was tun?"

Benachrichtige mich bei:

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Sabine
1 Jahr 8 Monate her

Herzlichen Dank für die gute und nicht allzu ausschweifende Erklärung. Ich hatte das im August ausprobiert und bin endlich frei von einer langen und schmerzhaften Scheidenentzündung. Ich habe das jetzt an meinen Frauenarzt weiter geleitet und freue mich schon auf seine Antwort.

Sabine
1 Jahr 7 Monate her

Das muss ich hier mitteilen!

Ich hatte meinen Erfolg meinen Frauenarzt mitgeteilt. Er war auch ganz überrascht, dass meine Vulvitis so gut abgeheilt war. Zu den Colostrum Produkten meinte er, dass er nur mit Produkten der Pharmaindustrie arbeiten würde, denn diese seien im Gegensatz zu den minderwertigen Produkten der Naturheilkunde, geprüft und sicher.

Ich muss sagen, ich war dann doch ein wenig schockiert, denn er hatte meine Vulvitis sehr lange nicht in den Griff bekommen, mit seinen „ach so guten“ Industrieprodukten.

LG Sabine

Manu
1 Jahr 1 Monat her

Hallo Sabine,

in der Tat ist so eine Aussage schockierend und spricht nicht gerade für den Arzt. Die meisten Ärzte, die kenne, sind allerdings der Komplementärmedizin und alternativen Behandlungsmethoden sehr aufgeschlossen. Ich möchte natürlich nicht, dass alle Ärzte über einen Kamm geschert werden.

Ganz liebe Grüße
Manu

Claudia Gruber
1 Jahr 8 Monate her

Sehr gut erklärt. Meistens wird viel zu viel drum herum geschrieben. Du hast es hier wirklich auf den Punkt gebracht, so dass ich als „Normalo“ es auch verstehen kann. Auch ich leide immer wieder an Vulvitis und es ist tatsächlich so, dass es kaum etwas gibt, was hilft. Ich werde das jetzt testen und dann auch darüber berichten.

Lissi
1 Jahr 7 Monate her

Wirkt das auch bei Scheidenpilz?

Manu
1 Jahr 7 Monate her

Hallo Lissi,

das war auch eine Gruppe in der oben genannten Studie. Bei Scheidenpilz konnte auch eine deutliche Verbesserung festgestellt werden. Um Pilzerkrankungen langfristig aus dem Körper zu verbannen, sollte mann aber nicht nur lokal bzw. symptomatisch behandeln, sondern dem Problem auf den Grund gehen. Denn wenn sich einmal ein Pilz in einer Schleimhaut einnistet, ist er sehr schnell auf allen Schleimhäuten im Körper zu finden. Mit der Einnahme von Colostrum flüssig Serum bekommt man den Pilz ganz gut in Griff.

Renate
1 Jahr 6 Monate her

Das ist wirklich gut geschrieben und verständlich. Ich leide immer wieder an Vulvitis, bin aber sehr vorsichtig und dachte eigentlich, dass ich mich richtig pflege. Werde das mit der Colostrum Lotion jetzt auch einmal testen. Ich kenne Colostrum sehr gut, allerdings nur als Kapseln geegen Allergien.

Du schreibst von falscher Ernährung. Was ist den falsche Ernährung und was ist richtige? Ich kaufe nur frische Lebensmittel und denke schon, dass ich mich richtig ernähre.

Grüße aus Österreich von Renate

Manu
1 Jahr 6 Monate her

Hallo Renate,

danke für Deinen Kommentar. Du hast Recht, ich sollte etwas über die Ernährung schreiben, denn sie ist der Mitverursacher von sehr vielen Krankheiten. In den nächsten Tagen werde ich einen Bericht dazu verfassen.

Ganz liebe Grüße nach Österreich
Manu

Melli
1 Jahr 6 Monate her

DAANKEEEEEEEE!!!

bin ich froh, dass ich diese info gefunden habe.
seit jahren habe ich riesige probleme und meine ärztin bekam das nie in griff.

hab das jetzt ungefähr 6 wochen angewendet und alles ist wieder normal.

nochmal danke

Nicole
1 Jahr 5 Monate her

Juhu bin auch froh fuer tolle info, hab es erst seit zwei tagen …ist seit dem ich mit meinen Freund langen und wilden sex hatte wie noch nie zuvor….benutze im moment penatencrem und denke das es aber fuer die dauer nichts bringt 🙁 jetz weiss ja was ich benutzen kann….hol mir morgen gleich C O L O S T R U M

Manu
1 Jahr 5 Monate her

Hallo Nicole,

danke für Deinen Kommentar.

Penatencreme solltest Du nicht verwenden, denn sie hat einen falschen pH Wert. Es könnte dadurch noch schlimmer werden.

Sie enthält Petrolatum, das die Haut austrocknen lässt und was noch viel gefährlicher ist, sie enthält auch Talc, das dem gefährlichen Asbest sehr ähnlich ist und für Eierstockkrebs verantwortlich gemacht wird.

Liebe Grüße
Manu

Corinna
1 Jahr 2 Monate her

Hallo Manu,
ich bin gerade sprachlos.
Ich dachte ich sei mit meinem „Problem“ ganz alleine. Mir konnte die Frauenärztin auch nicht weiter helfen und ich dachte schon ich sei ein aussichtsloser Fall. Doch jetzt habe ich neue Hoffnung.

Würdest du nur die Produkte von deinem Link empfehlen oder gibt es da auch noch andere, die empfehlenswert sind?

Würde Tablettenform auch reichen? Und die muss ich dann bestimmt für immer nehmen oder??
Sorry für die vielleicht „doofen“ fragen aber informiere mich gerne….

Oh man – ich hoffe sooooooooo das es hilft – endlich wieder beschwerdefrei Leben.
Wenn es wirklich von Stress ausgelöst wird – verstehe ich nun auch warum ich es habe.

Ich wäre die Glücklichste Frau der Welt, wenn es klappt – ich bin voller Hoffnung 🙂

Danke für deine Seite, deine tolle Erklärung und deine Hilfe…
Liebe Grüße Corinna

Manu
1 Jahr 2 Monate her
Hallo Corinna, herzlichen Dank für Deinen Kommentar und Dein Lob, das ich natürlich genossen habe 😉 Zu den Produkten kann ich Dir sagen, dass ich tatsächlich mit diesen Produkten die besten Erfahrungen gemacht habe. Ich hatte mich dafür entschieden, weil das auch die waren, die bei der oben genannten Studie zur Anwendung kamen. Das kannst Du auf dem hinterlegten Bild auch herauslesen. Ich nehme für mein Immunsystem gerne das Flüssige, denn tut dem Zahnfleisch extrem gut. Wenn ich aber auf Reisen bin, dann die Kapseln. Ich selbst nehme Colostrum jeden Tag, habe aber auch einen ziemlich stressigen Job. Mein Bruder z.B. nimmt es nur im Frühjahr für 3 Monate gegen seinen Heuschnupfen und dann das ganze Jahr nicht mehr. Er hat aber dann auch das ganze Jahr keine Probleme mit dem Heuschnupfen. Es gibt übrigens keine „doofen“ Fragen. 🙂 Ich wünsche Dir, dass Du Dein Problem schnell in den Griff… Weiter lesen »
sabi
1 Jahr 1 Monat her

Halloo, habe das seit paar monaten auch und dachte jedesmal das sei ne blasenentzündung.. Heut ist es leider shon soweit das ich heut gar nicht mehr schlafen kann.
Hab paar fragen 1. Die colostrum salbe bekommt man die rezeptfrei in der apotheke?? Wen ja welche muss man da nehmen da gibt es ja viele..
2. Wie und wie oft verwendet man das?

Manu
1 Jahr 1 Monat her

Hallo Sabi,

ich habe in der Apotheke nichts vergleichbares finden können. Daher verwende ich bei Problemen immer die, die in der oben genannten Studie verwendet wurde. Die bekommst Du im Internet, direkt beim Hersteller. Du kommst zum Hersteller, indem Du oberhalb der Kommentare auf den Roten Button klickst, auf dem steht: „INFORMIEREN SIE SICH HIER ÜBER NATÜRLICHE INTIMPFLEGE AUF DER BASIS VON COLOSTRUM

Solange die Beschwerden anhalten und mindestens noch 7 Tage danach, ist es sinnvoll, den Intimbereich mit der Waschlotion zu reinigen und die Aufbaumilch aufzutragen.

Liebe Grüße und gute Besserung.

Stefanie
8 Monate 8 Tage her
hallo, ich bin immer wieder auf der Suche nach neuen Methoden, meine Beshwerden los zu werden. ich leide seit ca 1 1/2 an chronischer Blasenentzündung. zuerst war allerdings ein Jucken, Pieksen und Brennen in der Scheide. danach kam meine erste heftige Blasenentzündung und danach noch Brennen und Jucken am Anus. mittlerweile stecke ich im teufelskreis. Scheidenentzündung, dann Blasenentzündung, dann Antibiotikum, dann Scheiden und Darmpilz, dann wieder Scheidenentzündung usw….. hatte jetzt ne Blasenspiegelung, sämtliche Untersuchungen…. bin echt frustriert. nehme jetzt drei Monate lang Antibiotikum, gehe zur Akupunktur, nehme chinesische Heilkräuter, Catharis D6, tglich 3 Gläser Cranberrysaft, Orthomol Immun und ne Pilzcreme wenns juckt. es kommt aber immer wieder wenn ich kurz vorm Eisprung bin oder kurz bevor die Regel kommt. scheint also auch hormonell zu sein. Zucker soll ich nicht mehr essen um den Pilz zu eliminieren, aber im empfohlenen Cranberrysaft ist auch Zucker!! also ich stecke so tief im Teufelskreis,… Weiter lesen »
Stefanie
8 Monate 8 Tage her

ach ja…. ne Darmkur mit Symbioflor mache ich auch ausserdem!
LG Stefanie

Manu
8 Monate 4 Tage her
Hallo Stefanie, der Teufelskreislauf den Du hier benennst, ist durchaus bekannt und leider kein Einzelfall. Antibiotika macht bei häufigen oder falschen Einsatz immer nur das, was sein Name nur aussagt. Antibiotika = Gegen das Leben Solange Du Dein Immunsystem mit Antibiotika schädigst, wird es Dir nicht helfen können. Aber die Entscheidung liegt hier wohl beim Arzt und ich darf natürlich hierzu keine Aussagen treffen. Ich darf Dir aber anraten, das Therapiekonzept Deines Arztes in Frage zu stellen, was ich hiermit vehement tue. Ich rate Dir dringend einen „guten“ Heilpraktiker aufzusuchen, der sich mit der Regulation des Mikrobioms auskennt. Leider gibt es da nur wenige. Colostrum (oral verzehrt) kann das Microbiom schützen und ist daher sicherlich ein guter Ansatz, alles wieder ins Lot zu bringen. Ich empfehle es Dir auf jeden Fall. Vorher solltest Du aber ein altes Naturheilkundliches Rezept ausprobieren. Gebe einen Teelöffel gemahlene Muskatnuss in ein Schnapsglas oder wenn… Weiter lesen »
Stefanie
8 Monate 12 Stunden her
Hallo Manu, vielen Dank für Deine Tips. Das Antibiotikum macht natürlich vieles kaputt, das stimmt, aber es soll die vorhandenen Bakterien in der Blase töten. die ist nämlich hochentzündet gewesen mit einem weißen, sichtbaren Bakterienherd. was der Urologe aber nicht macht, ist, der Ursache auf den Grund zu gehen, sondern nur die Symptome und das „Sichtbare“ zu bekämpfen. Alles andere muss ich nun selber machen! Colostrum Waschlotion und Milch benutze ich nun seit 2 Tagen und es ist sehr angenehm muss ich sagen. einen Heilpraktiker wollte ich NACH der Antibiose aufsuchen,um eventuell eine richtige Darmsanierung inkl Heilfasten usw durchzuführen. ich dachte, dafür sei mein Körper zu dem jetztigen Zeitpunkt zu schwach. Meinst Du, ich soll das jetzt schon machen? Nein, mein Darm wurde bisher noch nicht untersucht wie Du schon richtig vermutet hast. Die Schulmediziner gucken mich einfach inzwischen nur noch blöd an, als ob ich mir alles einbilden würde.… Weiter lesen »
Josefine
7 Monate 13 Tage her

Hallo,
habe zur Zeit nachlangen wieder ein Jucken an der Scheide aber nur Aussen.
Hatte heuer schon vor 2 Monaten eine Blasenentzündung sehr hartnäckig und einen Pilz. 2mal Antibotikum und 1mal mit cadi fung Behandlung. Dann wars eigendlich weg.
Nun merke ich wieder denn Juckreiz und einkriebeln in der Scheide, ich habe mit Multi GYN Actigel behandelt. Innen scheind es gewirkt zuhaben im Äußeren Bereich leider nicht. Soll ich es vom Frauenarzt nochmals abkären lassen, oder soll ich es mit Vicosan intim Aufbaumilch probieren. Sollte man Beide Produkte gleichzeitig verwenden?
Herzliche Grüße
Josefine

Manu
6 Monate 3 Tage her

Hallo Josefine,

ein erneuter Ausbruch von Pilz im Vaginalbereich nach einer Antibiotika Behandlung ist weit verbreitet, wenn die Schleimhaut danach nicht ausreichend mit Abwehrstoffen versorgt wird. Und gerade das geht nach einer Antibiotikabehandlung nicht. In den Schleimhäuten ist kaum noch Leben zu finden. Genauer gesagt, sie hat kaum Abwehrstoffe so dass nur eine geringfügige Keimbelastung ausreicht um alles von vorne beginnen zu lassen. Ich bin daher kein großer Freund von Antibiotikabehandlungen.

Ich würde Dir empfehlen, es einmal ohne andere Präparate, nur mit Colostrum Aufbaumilch zu versuchen.

Gute Besserung
Manu

Antje
6 Monate 19 Tage her

Hallo!
Ich achte sehr auf Hygiene und manchmal übertreibe ich es auch als ich nach der Periode ein brennen im Intimbereich hatte dachte ich ich hätte eine Blasenentzündung aber war nicht so, daraufhin bin ich zum Frauenarzt vielleicht ein Pilz? Auch nicht! Dann schaute ich bei Google und bin auf diese Seite gestoßen und war etwas beruhigt und kaufte die waschlotion und Aufbaumilch ich bin echt begeistert und erleichtert das endlich das brennen weg ist! Ich bin sehr dankbar das ich diese Seite gefunden habe!

Liebe grüße
Antje

Manu
6 Monate 3 Tage her

Hallo Antje,

herzlichen Dank für Deine Nachricht. Ich freue mich mit Dir.

Alles Liebe
Manu

K.
5 Monate 2 Tage her
Hallo, ich habe seit dem ich zum ersten mal meine periode bekam (vor 10 jahren) ein richtig richtig schlimmes brennen . Kein juckreiz oder andere beschwerden, einfach nur ein stundenlanges brennen, das sich eher anfühlt als würde ätzende säure aus meiner vagina fließen 🙁 Die schmerzen werden immer unerträglicher, langsam verliere ich die lust zum leben… kein Antibiotika antivir oder antimykotika konnte helfen. Es ist einfach nur unerträglich. Meine Frage ist nun, hilft es auch bei meinen beschwerden? Habe bis jetzt noch nie von sowas gehört. Ich habe wirklich seit 10 Jahren schon alles mögliche ausprobiert und es half einfach gar nichts. Mein Freund ist auch schon total angepisst deswegen, er denkt ich habe einfach nir keine lust auf ihn, und ich könne ja zum arzt gehen…. (er begreift es echt nicht das ich in den letzten zeh Jahren bestimmt schon hundert mal beim fa war und auh schon einige… Weiter lesen »
Manu
5 Monate 2 Tage her

Liebe K.

Das hört sich ja schlimm an. Es kommt leider oft vor, dass einem bestimmten Leiden keine eindeutige Diagnose zugeordnet werden kann. Ich kann hier natürlich auch keine Diagnosen stellen und erst recht keine Heilversprechen geben. Dennoch würde ich Dir empfehlen, dass Du die Intim Aufbaumilch einmal ausprobieren kannst. Eventuell solltest Du auch einmal Dein Immunsystem wieder auf Vordermann bringen. Das schaffen viele mit Colostrum ganz hervorragend. Aber wie gesagt, teste erst einmal die Aufbaumilch und wenn sie Dir gut tut, dann lass Dich doch einfach einmal bezüglich des Immunsystems beraten. Du kannst bei der Firma Enerceutical anrufen, die können Dich sehr gut beraten.

Auf jeden Fall wünsche ich Dir gute Besserung und frohe Weihnachten.
Alles Liebe, Manu

Aylin
4 Monate 21 Tage her

Hallo, leide seit ca. 2,5 Monaten unter einem brennen im Intimbereich, der Schleimhäute teilweise im After Bereich . Bin echt verzweifelt war schon bei 4 Frauenärzten einem Hautarzt die mir alle gesagt haben es ist alles in Ordnung, kein Pilz keine bakterielle Entzündung pH wert ist auch ok,zu sehen ist absolut nichts nicht mal eine Rötung. Habe schon einige Cremes, Zäpfchen, Salben ausprobiert es geht einfach nicht weg . Komischerweise habe ich nachts beim liegen Ruhe morgens ist es auch ok im Laufe des Tages beginnt es dann an zu brennen so das ich am liebsten breitbeinig sitzen möchte. Morgen habe ich einen Termin beim Urologen hoffe leider Gottesdienst auf eine Harnwegsentzündung 😢 Bin echt langsam am Ende

Manu
4 Monate 7 Tage her

Liebe Aylin,

lass Dich einmal auf Nesselsucht untersuchen. Die beginnt oft ohne Rötung im Schrittbereich und hat meistens die Eigenschaft, dass es in der Nacht nicht juckt. Beobachte bitte auch, ob das Jucken immer dann kommt, wenn Du etwas bestimmtes isst.

Die Colostrum Aufbaumilch lindert auch das Jucken ganz hervorragend.

Wünsche Dir auf jeden Fall gute Besserung.
Alles Liebe, Manu

Je.
4 Monate 9 Tage her
Liebe Manu, erst ein mal möchte ich dich sagen das es sehr verständlich und gut alles geschrieben ist! Ich bin auf diese Seite gestoßen weil ich so langsam richtig am verzweifeln bin und nicht mehr kann.. Ich mache jetzt bestimmt schon seit einigen Jahren mit ständigem Juckreiz und brennen mit zwicken im Intimbereich rum.. Anfangs war es mal kurz da dann ist es behandelt worden und war wieder weg! Jetzt seit einiger Zeit hört es einfach nicht mehr auf.. Mein vorheriger FA hat mich für blöd verkauft dann hab ich zu ihm gemeint das bilde ich mir doch nicht ein.. Ständig Pilzcremes mit Tabletten, ständiger Wechsel beliebiger Cremes, Sitzbäder mg Tannolact und Herpes hatte ich dazu auch schon zweimal :(… Habe daraufhin zu einer FÄ gewechselt mit der ich jetzt ziemlich zufrieden bin war bei ihr und hab ihr alles erzählt dann hat sie unter ihr Mikroskop geschaut und meinte… Weiter lesen »
Manu
4 Monate 7 Tage her

Hallo Je,

eine Pilzinfektion kann hartnäckig sein. Wichtig ist, dass Du Dich gesund ernährst (dazu gibt es oben im Text einen Link). Die falschen Kohlenhydrate z.B. fördern den Pilz. Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg und gute Besserung.

Alles Liebe,
Manu

Sandy
3 Monate 23 Tage her
Hallo, vor einem Jahr habe ich nach dem Abfegen mit Wcpapier ein starkes Brennen nur am Ausgang der Harnroehre bekommen. Mein Hausarzt sagte es kann ein Pilz dahinterstecken aber da ich keine weiteren Beschwerden hatte, habe ich eher an eine allergische REaktion gedacht und verschiedene Sorten Papier erfolglos ausprobiert. Einige Wochen spaeter brannte es dann auch bei Duschgel und bei Slipeinlagen und zwar nur am Eingang der Harroehre. Ich habe dann, mittlerweile drei Monate spaeter eine Pilzcreme auf die Harnroehre geschmiert und es kam beim Urinieren so ein Gefuehl als ob man kleine Sandkoernchen macht. Also habe ich eine vaginale Pilzkur gemacht, die Beschwerden blieben und mein Arzt gab mir noch ein anderes Mittel und danach noch ein anderes Antibiotika. Von dem Moment an begonn es in der Harnroehre zu kribbeln und glaube ich auch etwas weissen Ausfluss gehabt zu haben. Ich bin zum Urologen und habe mir Flucanazol verschreiben… Weiter lesen »
Manu
3 Monate 8 Tage her

Liebe Sandy,

wenn die Ärzte nichts feststellen können, spricht man von unspezifischen Irritationen oder Vulvodynie. Da können die Ärzte nichts nichts machen. Ich muss hier auch einmal die Ärzte in Schutz nehmen. Es gibt eine Vielzahl von Irritationen bei denen man einfach nichts diagnostizieren kann. In dem Fall bist Du gefragt, zu handeln. Versuche verschiedene naturheilkundliche Verfahren denn damit kann man nicht viel falsch machen. Oben wird ja bereits eine Methode mit Colostrum beschrieben die bisweilen recht positive Rückmeldungen bewirkt.

Zu Deiner Frage, wie lange es dauern kann, bis sich die Schleimhäute regenerieren.

Sobald die Irritation bzw. deren Ursache weg ist, regeneriert sich die Schleimhaut binnen 24 Stunden, vorausgesetzt Du bist nicht anderweitig mit z.B. einer Stoffwechselstörung erkrankt.

Ich empfehle Dir auch die Seite hier bezüglich der Ernährung zu lesen. Damit kannst Du den Heilprozess begünstigen.

Carrie
3 Monate 4 Tage her

Hallo Manu,

Ich hätte mal eine Frage die Colostrum Intimpflege ist die nur äußerlich anwendbar oder kann diese auch in die Scheide eingeführt werden . Ich habe seit einen halb Jahren immer dieses brennen und es fühlt sich an wie eine Blasenentzündung was es meistens nicht ist , ich wäre froh wenn ich endlich mal wieder beschwerdefrei wäre und ein normales sexualleben hätte.

Liebe Grüße Karin

Manu
3 Monate 2 Tage her

Hallo Karin,
die oben genannte Aufbaumilch ist rein natürlich und frei von Parfum. Sie löst auch bei der Anwendung in der Scheide keine Reizungen aus. Da kann ich selbst bestätigen 🙂

Liebe Grüße
Manu

Lis
1 Monat 16 Tage her

Hallo habe mir auch einmal das vicosan intim zugelegt wie lange sollte es dauern bis es hilft ?? Ich habe seit einem halben Jahr probleme mit der schleimhaut nach den ganzen entzündungen und hoffe dass es hilft.

wpDiscuz